Gesellschaft – Philosophie – Literatur – Musik

VHS Filmabende – Lassen Sie sich überraschen!

monatliche Veranstaltung / mittwochs

Englische Originalfilme mit dt. Untertiteln. 2. Film in dt. Originalsprache.

1. Termin: „On the Basis of Sex (= Gender)“
Ein Film über Ruth Bader Ginsberg, die im September verstorbene Verfas- sungsrichterin am US Supreme Court, nominiert 1993 durch Bill Clinton und eine Heldin des linksliberalen Amerikas, eine Ikone im Kampf für Gleichberechtigung von Frauen und Minderheiten, heute mehr denn je.

2. Termin: „Als Hitler das Rosa Kaninchen stahl“  ein Film von Caroline Link, basierend auf dem Roman von Judith Kerr.

3. Termin: „Tea with the Dames“, mit Judy Dench, Maggy Smith, Vanessa Redgrave- special friends, special women - a chance to spend time with them, at the same table, at the same time.

4. Termin: „Little Women”  the seventh film adaption of Louisa May Alcott’s famous novel of the same name, one of the best known literature in North America, chronicles the lives of the March sisters in Massachuetts during the 19th century. Greta Gerwig’s star cast compromises among others Emma Watson, Saorise Ronan, James Norten and Meryl Streep.

5. Termin: „Network“, eine Filmsatire von Sidney Lumet aus dem Jahre 1976 mit Peter Finch, Gaye Dunaway, William Hol- den, Robert Duvall – eine Abrechnung mit dem Kom- merzfernsehen, ein gesellschaftspolitischer „Reißer“, ausgezeichnet unter anderem mit vier Oscars.

1. Termin: Mi. 11.11.2020; WDR-Galerie
2. Termin: Mi. 9.12.2020; WDR-Galerie
3. Termin: Mi. 13.1.2021; WDR-Galerie
4. Termin: Mi. 10.2.2021; WDR-Galerie
5. Termin: Mi. 10.3.2021; WDR-Galerie

Zeit: jeweils 19 - ca. 21 Uhr (mit Lüftungspause)
Gebühr: 5 € pro Veranstaltung (ab 8 TN / begrenzte Teilnehmerzahl)

 

Föhrer Lesestunde

Vortragsreihe / samstags

In diesem Winterhalbjahr lesen die Föhrerinnen Sabine Nielsen und Inge Haferkorn aus ihren Publikationen, die das Leben und die Menschen auf Föhr, damals und heute, fiktiv und wirklichkeitstreu beschrieben. Weiter werden in diesem Vorlesezyklus Veröffentlichungen und literarische Schätze der Ferring Stiftung der Zuhörerschaft vorgestellt.

1. Termin: Sabine Nielsen liest aus ihrem Föhr-Krimi „Die Frau des Marschbauern“
2. Termin: Volker Faltings und Karima Meynköhn lesen zur Weihnachtszeit aus den Schätzen der Ferring Stiftung im Stiftungshaus in Alkersum
3. Termin: Inge Haferkorn liest aus iher Buchreihe „Wo Sonne und Mond Freunde sind“. Maggy Fischer begleitet diese Lesung mit Anekdoten zu ihren Illustrationen des Buches
4. Termin: Volker Faltings liest aus einer Veröffentlichung der Ferring Stiftung

1. Termin: Sa. 14.11.2020; WDR Galerie
2. Termin: Sa. 19.12.2020; Stiftungshaus in Alkersum
3. Termin: So. 24.1.2021; WDR Galerie
4. Termin: Sa. 13.2.2021; Stiftungshaus in Alkersum

Zeit: jeweils 16:00-17:30 Uhr (mit Lüftungspause)
Gebühr: 5 € pro Veranstaltung (ab 8 TN / begrenzte Teilnehmerzahl)

 

Literaturcafé

monatliche Veranstaltung / samstags

Autoren & ihre Werke kennen lernen, Hintergrundinformationen erfahren und Leseanregungen mit nach Hause nehmen. Thema in diesem Wintersemester: Lesen in bewegten Zweiten

1. Termin: Erich Kästner – „Der kleine Grenzverkehr“ gelingt in seinem heute mehr denn je aktuellen Büchlein ein humorvoller Umgang über Salzburg und seine Festspiel- zeit in jenen unheilvollen, wirtschaftlich und politisch schweren 30-iger Jahren des letzten Jahrhunderts.
2. Termin: Helen Wolff – eine Größe der Exilliteratur des 20. Jahrhun- derts, beschreibt in „Hintergrund für Liebe“ ein autobio- grafisches Zeugnis der Migrantenszene im noch nazi- freien Südfrankreich und über weibliche Lebenswelten vor dem zweiten Weltkrieg.
3. Termin: Toni Morrison – ein Rückblick auf das literarische Lebens- werk der ersten afroamerikanischen Literaturnobelpreis- trägerin, zu deren Tod im August 2019 Barak Obama sagte, „Ihre Texte waren eine wunderschöne und bedeu- tende Herausforderung an unser Gewissen und unsere moralische Vorstellungskraft!“
4. Termin: Zora Neale Hurston, Kopf der Harlem Renaissance, ver- fasste 1927 den behutsamen Zeitzeugenbericht „Barra- coon“ über den damaligen 86-Jährigen Oluale Kossola, den letzten amerikanischen Sklaven, der 1860 auf ei- nem Sklavenschiff von Westafrika nach Nordamerika ver schleppt wurde. Erst 2018 wurde dieser posthum in den USA veröffentlicht, zwei Jahre später in einem sorgfältig edierten Text in deutscher Sprache.
5. Termin: Jan Morris, erfolgreiche britische Journalistin, die im Oktober 2020 94 Jahre wurde, erzählt in ihrer Autobio- grafie „Rätsel. Betrachtung einer Wandlung“ die erstaun- liche Geschichte ihres Lebens, 46 Jahre als James Morris gelebt zu haben und dann bis heute als Frau, für die die Verwandlung des Körpers der einzige Ausweg war und ist.

1. Termin: Sa. 7.11.2020; WDR-Galerie
2. Termin: Sa. 5.12.2020; WDR-Galerie
3. Termin: Sa. 16.1.2021; WDR-Galerie
4. Termin: Sa. 27.2.2021;WDR-Galerie
5. Termin: Sa. 27.3.2021; WDR-Galerie

Zeit: jeweils 16-17:30 Uhr (mit Lüftungspause)
Gebühr: 5 € pro Veranstaltung (ab 8 TN / begrenzte Teilnehmerzahl)

 

Wissen macht klug

Einzelveranstaltung / montags

Interessante Vorträge zu verschiedenen Themen von Heute und Gestern

1. Termin: „Das dunkle Geheimnis des Lesens“ – Karima Meynköhn spricht über die gar nicht so alte Fähigkeit des Menschen zu lesen und die „Chemie der Gemeinschaft“ durch das Lesen.
2. Termin: „Mit einem Hupf über den Äquator“ – Sabine Nielsen spricht über Hermann Ralph Uhlherr und dessen Familie, ein bewegtes Leben einer zweimaligen Auswanderung, Entzweiung und Ausgrenzung in ihren jeweiligen Zufluchtsländern Australien, Deutschland und Palästina.
3. Termin: „Sprechen alle Australier Englisch?“ – Sabine Nielsen spricht über Zweisprachigkeit, Integration und das Leben in der Fremde auf dem 5. Kontinent.
4. Termin: Reinhard Jannen – Lorenz Friedrich M. Mechlenburg (1799-1875), ein Pioneer der nordfriesischen Sprachfor- schung: Ein Blick auf das mühevolle Leben eines nordfrie- sichen Inselpastors im 19. Jahrhundert, gewidmet der Erforschung der friesischen Sprache, besonders der Amrumer und Föhrer Mundart.
5. Termin: „Wie kam der Mensch zur Schrift?“ – Karima Meynköhn erzählt, warum nur die Briten diese Frage beantworten können.

1. Termin: Mo. 23.11.2020; WDR-Galerie; 17-18:30 Uhr
2. Termin: Mo. 14.12.2020; WDR-Galerie; 17-18:30 Uhr
3. Termin: Mo. 18.1.2021; WDR-Galerie; 17-18:30 Uhr
4. Termin: Mo. 22.2.2021 Ferring-Stiftung, Alkersum; 17-18:30 Uhr
5. Termin: Mo. 22.3.2021; WDR-Galerie; 17-18:30 Uhr

Gebühr: 5 € pro Veranstaltung (ab 8 TN / begrenzte Teilnehmerzahl)

 

Literaturzyklus- Fjodor M. Dostojewski: Leben-Werk-Religion

monatliche Veranstaltung / freitags

1. Termin: Einführungsvortrag in Fjodor M. Dostojewskis Leben, Werk und Religion. Dostojewskis umfangreiches Werk kann unter vielen verschiedenen Aspekten betrachtet werden: unter politischen, philosophischen, psychologischen, soziologischen und religiösen Gesichtspunkten. Wir behandeln die religiösen Dimensionen in vier seiner großen Romane: Glaube und Zweifel, die Dostojewski selbst hatte und die er seinen Romanfiguren eingeschrieben hat.

2. Termin: Dostojewskis Roman „Schuld und Sühne“. Die spannende Kriminalgeschichte eines perfekten Verbrechens. Das übergroße Schuldgefühl verlangt jedoch nach Sühne. Es werden auch einzelne Passagen aus dem Buch sowie Sequenzen aus dem Hörbuch vorgelesen.

3. Termin: Dostojewskis Roman „Der Idiot“. Nachfahr eines alten Fürstengeschlechts, der kein „geistig eingeschränkter“ Mensch ist, sondern einer, bei dem alls klar und einfach ist. Unkundig der geltenden gesellschaftlichen Regeln und mit freier, etwas naiver Art, immer mit großem Verständnis und Einfühlungsvermögen für seine Mitmen- schen. Dostojewski sah das Vorbild für seine Romanfigur in Don Quichotte und Jesus Christus. Es werden Passagen aus dem Buch vorgelesen.

4. Termin: Dostojewskis Roman „Ein grüner Junge/Der Jüngling“. Angelegt ist das Buch als Entwicklungsroman, als Lebensbeichte eines Zwanzigjähringen, der das Glück hat, einem Mentor zu begegnen, der ihm dabei hilft, sich von egois- tischen Trieben zu befreien. Das Leben wird zu einer Pilgerreise, zu einer Reise in sein Inneres. Es werden Passa- gen aus dem Buch vorgelesen.

5. Termin: Dostojewskis Roman „Die Brüder Karamasow“: Geschichte einer Familie, die durch Gewalttätigkeiten des Vaters an seinen Frauen und seinen 4 Söhnen auseinanderfällt und in einem Mord an den Vater gipfelt. In dem anschließenden Mordprozess wird allerdings der Falsche verurteilt. Eine höchst spannende Geschichte, die mit berühmten Darstellern verfilmt wurde. Aus dem Buch werden Sequenzen vorgelesen.

1. Termin: Fr. 13.11.2020 
2. Termin: Fr. 8.1.2021 
3. Termin: Fr. 12.2.2021  
4. Termin: Fr. 12.3.2021 
5. Termin: Fr. 16.4.2021  

Ort: WDR-Galerie
Zeit: jeweils 18-19:30 Uhr (mit Lüftungspause)
Gebühr: 5 € pro Veranstaltung (ab 8 TN / begrenzte Teilnehmerzahl)

 

Föhr erzählt

monatl. Veranstaltung / samstags & sonntags

Föhrer – Einheimische und „Neuföhrer“, Jung und Alt erzählen von Vergangenem und Gegenwärtigem auf Green Eilun.

1. Termin: 10 Jahre Friisk Funk – von den Anfängen bis heute: Heike Volkerts, Maike Arfsten-Jürgensen und Kerrin Ketels erzählen über Highlights aber auch Pannen und Pech in einem Jahrzehnt Radioarbeit auf Föhr.
2. Termin: Das Museum Kunst der Westküste in Zeiten der Corona Pandemie – die Direktorin des Museums Prof. Dr. Ulrike Wolff-Thomsen spricht über die Herausforderun- gen, ein Museum durch diese bewegten Zeiten zu führen.
3. Termin: Kapitän Lorenz „Max“ Braren erzählt aus seinem interessanten Leben, von seinem Weggang als junger Föhrer nach Amerika und seinen vielen Reisen auf den Ozeanen der Welt.
4. Termin: „Ich bin ein Flüchtlingskind“ – Inge Haferkorn, in Tilsit, damals Ostpreußen, geboren, spricht über den langen Weg ihrer Familie nach Föhr und ihren Neuanfang auf der Nordseeinsel.

1. Termin: Sa. 12.12.2020 
2. Termin: Sa. 23.1.2021 
3. Termin: Sa. 6.2.2021 
4. Termin: Sa. 13.3.2021 

Ort: WDR Galerie
Zeit: jeweils 16:00-17:30 Uhr
Gebühr: 5 € pro Veranstaltung (ab 8 TN / begrenzte Teilnehmerzahl)

 

Nordfriesischer Lebensraum – VHS-Reihe über Land & Leute

Vortragsreihe / samstags

Die Reihe „Nordfriesischer Lebensraum“ beginnt in diesem Winter mit einer Vogelkundlichen Wanderung zur Godelniederung.

Exkursion: Wintervogelwelt auf Föhr – Während einer morgendlichen Wanderungen entlang des Schutzgebietes Godelniederung im Süden der Insel werden die dort vorkom- menden Vogelarten vorgestellt und deren Lebensweisen und Besonderheiten erläutert. Falls vorhanden bitte Fernglas mitbringen!

Termin: Sa. 21.11.2020, 10-12 Uhr
Treffpunkt: Witsum, Traumstraße Ecke Ellenbogenweg
Dozent: Derk Ehlert, stud. Landschaftsplaner und Wildreferent bei der Sentsverwaltung in Berlin, Träger des Bundesver- dienstkreuzes für sein Engagement im Naturschutz. Gebühr: frei (Spende erbeten, TN bestimmen den Verwendungs- zweck im Naturschutz auf Föhr, z.B. Baumanpflanzungen, Aussaat von Wildblumen)

1. Termin: Wildtiere im städtischen Raum
Immer öfter gibt es Meldungen von Wildtieren, z.B. in Ber- lin. Wildschweine, Füchse, Steinmarder, Waschbären und Biber, die weit außerhalb des Waldes in Parkanlagen, Gärten, Kleingartenanlagen und sogar auf großen Plät- zen beobachtet werden. Die Tiere scheinen sich an das Leben der Menschen angepasst und als sogenannte „Kulturfolger“ die Vorzüge der Stadt für sich entdeckt zu haben. Derk Ehlert, Wildreferent bei der Senatsverwaltung Stadt- entwicklung in Berlin, Träger des Bundesverdienstkreu- zes für sein Engagement im Naturschutz, spricht über die Gründe des Auftretens und die veränderten Lebenswei- sen, die damit verbundenen Gefahren und die Entwick- lungstendenzen sowie die Konflikte, die zwischen Mensch und Tier entstehen und gibt Hinweise über den Umgang mit den Tieren.

2. Termin: 35 Jahre Nationalpark Wattenmeer- Ist nun alles gut?
Die Natur des Wattenmeeres und der Nationalpark stehen im Spannungsfeld wirtschaftlicher Interessen. Welche Auswirkungen haben diese auf das empfindliche Ökosystem? Ein Vortrag von Walter Stubenrauch, Leiter des Nationalpark Wattenmeer.

3. Termin: Zur Genese und Nutzung der Föhrer Marsch
Dr. Hark Ketelsen, der Geschäftsführer des Wasserbeschaffungsverbandes Föhr, spricht über die nacheiszeitliche Entwicklung, Deichbau, Land- und Wasserwirtschaft in der Föhrer Marsch.

4. Termin: Netzwerk „Blühende Landschaft“: Blüten und ihre Bestäuber – eine Partnerschaft mit Zukunft
Ralph Hohenschurz-Schmidt, Geschäftsführer AWR Rendsburg Eckernförde und Mitglied des Netzwerkes „Blühende Landschaft“, referiert über eines der wichtigs- ten Themen unserer Zeit und gibt Tipps/ Tricks für priva- tes, öffentliches und landwirtschaftliches Grün.

1. Termin: Sa. 21.11.2020
2. Termin: Sa. 9.1.2021
3. Termin: Sa. 30.1.2021
4. Termin: Sa. 6.3.2021

Zeit: jeweils 16:00 - ca. 17:30 Uhr (mit Lüftungspause)
Ort: WDR Galerie
Gebühr: 5 € pro Veranstaltung (ab 8 TN / begrenzte Teilnehmerzahl)

 

Jüdische Philosophie in zwei Jahrtausenden

Vortagsreihe im Januar & Februar 2021 / freitags

Die diesjährige Philosophie-Vortragsreihe versucht zwei Gedankenbogen zu spannen. Zum einen den zeitlichen: Was könnten so verschiedene Denker aus so unterschiedlichen Zeiten gemeinsam in ihrem Denken haben? Zum anderen: Was macht denn eigentlich eine Denkanstrengung und eine Verstehensbemühung ausgerechnet zu „jüdischer“ Philosophie?

1. Abend: Philo von Alexandrien
2. Abend: Martin Buber – Ich & Du

Zeit: freitags,18:00 - 19:30 Uhr
Termine: 22.1.2021 / 26.2.2021
Ort: WDR-Galerie
Dozent: Joachim Aulinger
Gebühr: 5 € pro Abend (ab 8 TN, max. 15 TN)

 

Die Musik Bachs & Beethovens – Eine Gegenüberstellung

Musikalische Vortragsreihe im Februar und März / donnerstags

Vortragsreihe mit dem Kantor von St. Nicolai. An vier Abenden zwei Stunden mit Musikbeispielen der thematisierten Komponisten und einem abschließenden Klavierkonzert mit der Konzertpianistin Hyelee Clara Chang am Freitag, den 26.3.2021.

1. Termin: Bach: Leben und Werk für Klavier und Orgel
2. Termin: Bach: Konzerte, Weihnachtsoratorium, h-Moll-Messe
3. Termin: Beethoven: Leben und Werk für Klavier (Sonetten, Konzerte)
4. Termin: Beethoven: Violinkonzert, Streichquartette, Symphonien

Termine: Do. 4.2.2021 / Do. 25.2.2021 / Do. 4.3.2021 Do. 11.3.2021
Zeit: jeweils 18:00 - 20:00 Uhr
Ort: WDR Galerie
Dozent: Martin Bruchwitz (Infos unter 04681-2798)
Gebühr: 10 € für 2 Stunden pro Abend (mit Lüftungspausen) (ab 8 TN / begrenzte Teilnehmerzahl)